Über uns



Wir züchten seit fast 20 Jahren Golden Retriever.
In all dieser Zeit ist es uns gelungen, den ursprünglichen Typ des Golden beizubehalten.
Mal dunkler, mal heller sind sie vom Schlag her etwas leichter, noch immer apportierfreudig und auf Grund ihres sicheren Wesens in allen Bereichen einsetzbar.


Unser Zwingername geht auf den Namen von unserer Stammhündin
Fourwind Cottage Gowan in May
zurück.


Wir leben mit unseren 3 Golden- Damen am süd-östlichen Stadtrand von Berlin.
Auf den gleich hinter dem Stadtrand gelegenen Freiflächen
können sie jeden Tag stundenlang zwischen Weiden und Feldern

herumtoben.

üben                 und                arbeiten


Ich habe vor einigen Jahren meinen Jagdschein gemacht und seit einen Begehungsschein in einem benachbarten Revier. Dort können unsere Hunde dann auch beim Jagdeinsatz ihre jagdlichen Fähigkeiten unter Beweis stellen.


Unser "Hundeleben" begann 1980 mit der Rauhhaarteckelhündin Elfie vom Frohen Eck

Nachdem wir in unser Haus gezogen sind, gesellte sich unser "second-hand-dog" Willie dazu. Von der Optik und vom Wesen hatte er sehr viel von einem Golden. Letztlich sind wir über ihn zu den Golden Retrievern gekommen.

Unsere Goldenleidenschaft begann mit unserem Rüden
Humphrey (Chestnut of Baltic Lane Baltic )
(Baltic Golden Gwendy - Laydak du Val D`Alvaux), den wir leider 2006, mit 14,5 Jahren, verloren haben...
Er vervollständigte das Quartett und war der ruhende Pol in dem "Weiberhaufen”.

Zum Aufbau unserer Zucht bekamen wir unsere Stammündin
Debbie (Fourwind Cottage Gowan in May)
( Fourwind Cottage April Love - Hayjoy Solitaire) von Dagmar Winter aus dem deutschen ZwingerFourwind Cottage , der auf den englischen Zwinger Styal zurückgeht und für seine gesunden, typvollen, arbeitsfreudigen Hunde bekannt ist

Debbie war ist ein guter zuverlässiger Begleiter, auf der Jagd ebenso wie im täglichen Leben. Sie hat 31 Nachkommen aus 4 Würfen, die zum Teil jagdlich oder mit Dummy arbeiten und als Therapiehunde in Altenwohnheimen eingesetzt werden.


Aus dem A-Wurf haben wir Fame (Gowan in May`s All about Fame )
(Fourwind Cottage Gowan in May - Amblemere Magician) behalten. Sie wurde, ebenso wie ihre Mutter , jagdlich geführt und erfreute als Therapiehund einige Senioren in einem Altenwohnheim genauso wie uns.
Fame hat aus ihrem 1. Wurf 3 und aus ihrem 2. Wurf 8 Nachkommen.

Leider ist sie, für uns alle absolut unverständlich, viel zu früh von uns gegangen.

Aus dem E-Wurf vom Januar 2002 haben wir eine Hündin,
Kimberley (Gowan in Mays Eternal Flame) (Fourwind Cottage Gowan in May - Rossbourne Busy Bee) behalten.

Sie hat nicht nur auf Ausstellungen 1. Plätze belegt, sondern im September 2003 die Brauchbarkeitsprüfung und die HZP mit guter Punktzahl bestanden.

Im Oktober folgte die JP/R als bester Golden und eine DPE als Suchensieger. Langschleppenprüfungen und die BLP kamen in den letzten Jahren noch dazu.
Weihnachten 2004 bekam sie ihren 1. Wurf nach Ch.Dream Max Golden Angels of Oberach. Es sind 8 Nachkommen, die 2005 zum Teil auch schon erfolgreich auf Prüfungen geführt wurden und auch auf Ausstellungen sehr gut abgeschnitten haben.
Im September 2005 bekam Kim den Titel Deutscher Champion VDH zuerkannt und im Juli 2006 den Titel Deutscher Champion mit Arbeitsprüfung Im Juli 2010 den Titel Deutscher Veteranen Champion VDH.

Aber noch mehr freuen wir uns über ihr freundliches Wesen, ihre Arbeitsfreude und Zuverlässigkeit bei unseren Jagden.

Anfang August 2007 bekam sie 10 Welpen nach Int.Ch Matador van de Beerse Hoeve.

Als Mutter von unserem G- und H- Wurf hat sie 18 Welpen bekommen.


Nachdem wir, innerhalb eines knappen Jahres, Humphrey und Fame verloren haben, war das Rudel sehr klein geworden.

Wir haben aus Kim`s 2.Wurf Bailey (Gowan in May`s Hunting High and Low) behalten. Ihr frecher Gesichtsausdruck hat uns sehr an ihre Grossmutter Debbie in diesem Alter erinnert. So haben wir uns für sie entschieden .

Sie ist die Mutter von unserem J-Wurf (im Juni 2011 bekam sie 10 Welpen nach Int.Ch Chinnordale Skydiver) und K-Wurf ( März 2013) 10 Welpen nach Ch D' Artagnan of Calimeros's Castle .
Im Revier arbeitet sie zuverlässig . Sowohl bei Drückjagden als auch bei ihren Einsätzen bei den Entenjagden wird ihre saubere Arbeitsweise geschätzt. In der Regel ist sie ist, die für die krank geschossenen Enten zuständig ist. So gut wie nie kommt sie ohne wieder.

Wir hatten aber nur eine kurze Zeit mit noch einmal 4 Hunden. Debbie hat uns, nicht ohne ihrer Enkeltochter noch einigen, offensichtlich retrievermässig betrachtet, lebenswichtigen Blödsinn, gezeigt zu haben, am 16.11.2007, völlig unerwartet, für immer verlassen.

Aus unserem J- Wurf , Bailey`s 1. , vom Mai 2011 haben wir 1 Hündin behalten. Als

  • Robin ( Jacksonville Sun )
  • wirbelt sie nun durch unser Leben


    Die Zuchtzulassung hat sie seit November 2012.
    Sie wird erfolgreich auf Prüfungen geführt und steht, wie auch ihre Mutter , im regelmässigen Jagdeinsatz.

    Aus der Verpaarung mit Golden Mountain Spring`s Caruso bekam sie 10 Welpen.

    . Wir haben 1 Hündin behalten.
  • Yellow( Little miss sunshine )



  • Während unseres Urlaubes mussten wir unsere
  • Kim

  • am 10.05.2015 einschläfern lassen, so dass wir jetzt wieder ein Trio haben.

    .

    Seit 2004 gehören noch ein Stockentenpärchen und 4 Wachteln zur Familie. Ursprünglich zu anderen Zwecken angeschafft, bekommen sie nun ihr Gnadenbrot. Dafür bedanken sie sich mit Schneckenvernichten und Eierlegen.


    Wir versuchen typische, wesensfeste Hunde zu züchten, deren ursprüngliche Bedeutung als Arbeitshund erhalten werden soll, die aber in gleichem Maße im Leben mit ihren Menschen ihre Erfüllung finden.
    Als Ausbilder begleiten wir unsere Welpen und ihre Käufer, die es möchten, in der Regel mindestens bis zur Begleithundeprüfung.


    Auf Ausstellungen werden die Hunde erfolgreich gezeigt und auf Prüfungen geführt aber auch "nur" als Familienhunde machen sie ihren Leuten viel Freude.

    1999 haben wir den Gowan-in-Mays-Cup ( einen Wanderpokal ) gestiftet...


    Alle Hunde aus unserer Zucht oder sich in unserem Besitz befinden, die an Prüfungen und Ausstellungen teilnehmen oder andere Leistungen erbringen bekommen dafür Punkte. Die Anzahl der Punkte die es für die erreichten Leistungen gibt, wurden mit den Teilnehmern besprochen
    Wer am Ende des Jahres die meisten Punkte hat und noch aktiv ist, bekommt den Pokal. Der Hund, der den Pokal 3 x hintereinander gewonnen hat, darf ihn behalten.


    Die bisherigen Gewinner sind:

    1999: Baltimore Raven
    2000: All about Fame
    2001: All about Fame
    2003: Eternal Flame
    2004: Eternal Flame
    2005: Eternal Flame und Elated Enya
    2006: Elated Enya
    2007: Elated Enya und Eternal Flame
    Enya hat den Pokal nun das 3. Mal und kann ihn behalten
    2008: Hunting High and Low
    2009: Hunting High and Low

    Den 2005 erstmal vergebenen Joungster Cup gewann

    2005: Give me just a smile
    2006: Give me just a smile
    2007: Faithful Heart D,Parton Gowan in Mays

    2008 haben wir wieder nur 1 Pokal, so hat Tammy den Junior Cup bekommen.

    Da sich nun doch wieder eine gewisse Prüfungsfreude unter den Welpenkäufern auftut, gibt es ihn nun wieder, den Cup

    2011 Indiana Pacer

    2012 Jacksonville Sun

    2013 Jacksonville Sun

    2014 King of rock

    2015 little miss sunshine





    Sollten Sie Interesse an einem Golden Retriever aus unserer Zucht haben, bitte melden
    Sie sich. Ich stehe meinen Welpenkäufern sowie allen Interessierten der Rasse
    Golden Retriever gern zur Verfügung!





    zum Anfang

    © 2010-2015 - petra thürling http://www.gowan-in-mays.de